Blog Industrielles IoT

Wie KINEXON die Zukunft von UWB mitbestimmt: Ein Interview mit Steffen Winkler

UWB Tech­no­lo­gie erfährt der­zeit einen star­ken Boom, sowohl im B2C als auch im B2B Bereich. Als Pio­nier in der Andwe­nung von UWB zur indus­tri­el­len Auto­ma­ti­sie­rung ist KIN­EXON aktiv an der zukünf­ti­gen Ent­wick­lung aller The­men rund um UWB invol­viert. Wir haben mit Stef­fen Wink­ler, VP Pro­duct Stra­te­gy bei KIN­EXON, zu den Poten­zia­len von UWB zur Loca­ti­on-based Auto­ma­ti­on gesprochen.

Stef­fen, durch dei­ne Rol­le im Bereich Pro­duct Stra­te­gy bist du immer im Aus­tausch mit Kun­den, Part­nern und Ana­lys­ten. Kannst du uns sagen, wes­halb die Rele­vanz von Ultra-Breit­band (UWB) im indus­tri­el­len Umfeld aktu­ell so rapi­de steigt? 

Das The­ma UWB wird gera­de immer mehr in das Bewusst­sein der Men­schen geru­fen. Das liegt vor allem dar­an, dass UWB zuneh­mend häu­fi­ger ein­ge­setzt wird – sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich. Bei­spiels­wei­se nutzt Apple UWB-Tech­no­lo­gie in ihrer iPho­ne-Such­funk­ti­on. Auch Sam­sung erwar­tet, dass UWB das Next Big Thing” wird. Blickt man wie­der­um in den indus­tri­el­len Bereich, wird UWB als der Gold­stan­dard für die prä­zi­se Indoor-Loka­li­sie­rung ange­se­hen. Mit unse­rem X‑Tag, dem welt­weit kos­ten­ef­fi­zi­en­tes­ten UWB-Sen­sor, ist es uns gelun­gen, die bis­her eher kost­spie­li­ge Tech­no­lo­gie für den Mas­sen­markt rund um Echt­zeit-Loka­li­sie­rungs­sys­te­me (engl.: Real-time Loca­ti­on Sys­tem, kurz: RTLS) zugäng­lich zu machen. Ab sofort ren­tiert sich der Ein­satz von UWB auch für breit ange­leg­te Use Cases. Der X‑Tag revo­lu­tio­niert den RTLS-Markt: Unter­neh­men jeg­li­cher Grö­ße kön­nen nun UWB ren­ta­bel ein­set­zen – nicht nur für das Asset Tracking allein, son­dern auch für viel­fäl­ti­ge Loca­ti­on-based Auto­ma­ti­on.

Und wie trägt KIN­EXON selbst dazu bei, dass sich UWB in der Indus­trie durchsetzt? 

Wir sind Pio­nier im Bereich UWB-Loka­li­sie­rung. Unser Team ver­fügt über ein umfang­rei­ches Fach­wis­sen, wenn es um die ver­schie­de­nen Loka­li­sie­rungs­tech­no­lo­gien und unse­re Pro­duk­te geht. Um die neu­es­ten Ent­wick­lun­gen im Blick zu behal­ten, enga­gie­ren wir uns als Mit­glied in den wich­tigs­ten UWB-Kon­sor­ti­en und ‑Ver­bän­den. Dazu zäh­len bei­spiels­wei­se das FiRa Con­sor­ti­um, omlox oder die UWB Alli­an­ce. Im Zuge des­sen arbei­ten wir eng mit Bran­chen­füh­rern zusam­men – von Apple, AWS und Micro­soft über Cis­co bis hin zu Qor­vo. Gemein­sam ver­fol­gen wir das Ziel, her­stel­ler­un­ab­hän­gi­ge Stan­dards für UWB zu schaf­fen, um vol­le Inter­ope­ra­bi­li­tät und ein idea­les Anwen­der­erleb­nis zu schaf­fen. Dazu gehört auch die Erschlie­ßung inno­va­ti­ver neu­er Use Cases sowie der Auf­bau eines draht­lo­sen Mul­ti­ver­sums. Ziel von Letz­te­rem ist es, ein naht­lo­ses Anwen­der­erleb­nis zu schaf­fen. Als Teil die­ses inno­va­ti­ven Öko­sys­tems gestal­ten wir also die Zukunft von UWB aktiv mit. 

Wel­ches Ziel ver­folgt KIN­EXON, wenn es um UWB-Tech­no­lo­gie geht? 

Qua­li­ta­tiv betrach­tet ist UWB auf­grund der hohen Prä­zi­si­on und Zuver­läs­sig­keit die idea­le Tech­no­lo­gie zur Indoor-Loka­li­sie­rung. Unser Ziel ist es, die Vor­tei­le von UWB auf­zu­zei­gen und die Tech­no­lo­gie selbst für alle Unter­neh­men zugäng­lich zu machen. Die­ses Poten­zi­al wol­len wir nie­man­dem vor­ent­hal­ten. Des­halb spre­chen wir mit Unter­neh­men dar­über, wel­chen Mehr­wert UWB schaf­fen kann – unab­hän­gig davon, obs um Pro­duk­ti­ons­ab­läu­fe, Lager­pro­zes­se oder die indus­tri­el­le Auto­ma­ti­sie­rung im All­ge­mei­nen geht. Wir wol­len Unter­neh­men welt­weit dabei unter­stüt­zen, die Pro­duk­ti­vi­tät zu erhö­hen, indem wir die Mög­lich­kei­ten von Loca­ti­on-based Auto­ma­ti­on nut­zen. Im Zen­trum all des­sen steht es, den Kun­den die wir­kungs­volls­te und kos­ten­ef­fi­zi­en­tes­te Lösung mit an die Hand zu geben. Dazu gehö­ren Con­nec­ted Devices zur Erfas­sung das Posi­ti­ons­da­ten als auch unse­re leis­tungs­star­ke Soft­ware-Platt­form, um die Daten in wert­schöp­fen­de Use Cases umzuwandeln. 

UWB ist ein wich­ti­ger Teil des Loka­li­sie­rungs-Uni­ver­sums. KIN­EXON inte­griert neben UWB alle Loka­li­sie­rungs­tech­no­lo­gien, inklu­si­ve bLE und GPS, um unse­ren Kun­den alle Vor­tei­le der Loca­ti­on-based Auto­ma­ti­on zu eröffnen.

Mehr zum The­ma Loca­ti­on-based Automation

Mehr Beiträge

(c) DFL / Getty Images / Boris Streubel
Das war die Sports Innovation 2022

Mit dem ers­ten match-fähi­gen Ball mit inte­grier­tem Tracking­sen­sor sorg­te KIN­EXON auf der Sports Inno­va­ti­on 2022 für Auf­se­hen. Ein­bli­cke, Ant­wor­ten auf die häu­figs­ten Fra­gen und wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier!

Fleet Management Software von KINEXON: Continental bringt autonome mobile Roboter in die Werkshallen

Das Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men Con­ti­nen­tal wird auf der Logi­MAT 2022, der inter­na­tio­na­len Fach­mes­se für Intra­lo­gis­tik, vom 31. Mai bis 2. Juni in Stutt­gart erst­mals öffent­lich sei­ne auto­no­men mobi­len Robo­ter (AMR) für den exter­nen Markt präsentieren. 

Fußball Tracking-Systeme kurz erklärt

KIN­EXON ist Inno­va­ti­ons­trei­ber im Bereich Live-Tracking und Ana­­ly­­se-Lösun­­­gen für den Pro­fi­fuß­ball. Wir stel­len euch die Live-Tracking und ‑Ana­ly­se-Lösun­gen vor.

Mit einer nachhaltigen Produktion dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein

Mit der Ein­füh­rung nach­hal­ti­ger Pro­zes­se errei­chen Unter­neh­men gleich meh­re­re Zie­le – von der Res­sour­cen­scho­nung über Kos­ten­ef­fi­zi­enz bis hin zur Vor­rei­ter­rol­le in der sozia­len Verantwortung. 

Sustainability 4.0: Die papierlose Produktion – ganz im Zeichen von mehr Nachhaltigkeit und Wachstum

Hen­rik Buck, IT-Pro­jekt­ma­na­ger bei KIN­EXON, erklärt, wie die Umstel­lung auf die papier­lo­se Pro­duk­ti­on dabei hel­fen kann, Unter­neh­mens­zie­le zu errei­chen – sowohl in punc­to Pro­duk­ti­vi­tät als auch Nachhaltigkeit. 

Wie helfen Leistungsdaten Performance innerhalb weniger Monate zu steigern?

Nach dem Auf­stieg in die Natio­nal League 2018, sta­gnier­te das Eis­ho­ckey-Team der SC Rap­pers­wil-Jona Lakers zwei Sai­sons abge­schla­gen auf dem letz­ten Tabel­len­platz. 2020/2021 gaben sie die rote Later­ne ab und fan­den sich zum Ende der Spiel­zeit auf Rang 10 wie­der. Der Durch­bruch erfolgt im Jahr dar­auf. Einen Ein­blick in die Sto­ry dahin­ter lesen Sie hier.

Überwachung von Trainingsbelastung und die Vergleichbarkeit mit Wettkampfdaten

Eini­ge im Fuß­ball übli­che Trai­nings­me­tho­den spie­geln nicht die gesam­te Belas­tung eines rea­len Spiels unter Wett­kampf­be­din­gun­gen wider. KIN­EXON-Tracking­sys­te­me sind in der Lage, die Trai­nings­be­las­tun­gen effek­tiv zu über­wa­chen und sie mit Wett­kampf­da­ten zu vergleichen.

Handball Tracking-Systeme kurz erklärt

Für den Hand­ball­sport bie­tet KIN­EXON meh­re­re Lösun­gen zur Echt­zeit­er­fas­sung von Daten und Sta­tis­ti­ken. In die­sem Video bekommt ihr den Überblick!

Der Einsatz von Tracking-Systemen zur Leistungsdiagnostik - 5 Vorteile

Mit Hil­fe von Tracking-Sys­te­men lässt sich die Effek­ti­vi­tät eines Trai­nings oder die sport­li­che Ent­wick­lung eines Spie­lers leicht fest­stel­len. Die wäh­rend des Trai­nings gesam­mel­ten Daten kön­nen auch im Rah­men der Leis­tungs­dia­gnos­tik genutzt wer­den. Die­ses Ver­fah­ren wird als in-situ Tes­tung” bezeich­net und ist nur einer von vie­len Vor­tei­len der KINEXON-Technologie.

FC Bayern Basketball gewährt Einblicke in Belastungsmanagement

Die Coro­na-Pan­de­mie hat das Belas­tungs­ma­nage­ment noch her­aus­for­dern­der gemacht. In unse­rem neu­en Case-Video gibt der FC Bay­ern Bas­ket­ball Ein­bli­cke, wie Tracking-Daten dabei hel­fen, Spie­ler vor Über­las­tun­gen zu schützen.

fifa-talk
Sports Tech Talk | Episode 1 mit Nicolas Evans (FIFA)

Dies ist die aller­ers­te Aus­ga­be unse­res neu­en Video­for­mats KIN­EXON Sports Tech Talk”! Begrü­ßen Sie die Per­son, die bei der FIFA die Digi­ta­li­sie­rung des Fuß­balls maß­geb­lich vor­an­treibt: Nico­las Evans. Gemein­sam mit Maxi­mi­li­an Schmidt blickt Nico­las auf gemein­sa­me Erfah­run­gen aus den letz­ten zwölf Mona­ten zurück und teilt wert­vol­le Insights!

KINEXON erweitert das Technologieportfolio des FSI

Das Foot­ball Sci­ence Insti­tu­te (FSI) erwei­tert sein Tech­no­lo­gie­portfo­lio und nutzt von nun an das mobi­le Tracking­sys­tem KIN­EXON PER­FORM GNSS vor Ort in Granada.

Flexible Prozessautomatisierung auf dem Shopfloor – mehr als nur IT-OT-Konvergenz

Meh­di Bent­an­fous, CRO von KIN­EXON Indus­tries, ver­rät, war­um Loca­ti­on-based Pro­cess Auto­ma­ti­on essen­zi­ell für die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on im kom­ple­xen Indus­trie­um­feld ist.

COVID-19 ist kein Show-Stopper: 3 Tipps für die erfolgreiche digitale Transformation in Unternehmen

Die­ter Krockau­er, Vice Pre­si­dent Digi­tal Trans­for­ma­ti­on bei KIN­EXON, arbei­tet täg­lich eng mit unse­ren Kun­den und Part­nern dar­an, die Her­aus­for­de­run­gen der Bran­che mit smar­ten Lösun­gen zu meis­tern. Im Mit­tel­punkt des­sen steht die indus­tri­el­le Auto­ma­ti­sie­rung. In die­sem Inter­view gibt er drei Tipps dazu, wie Unter­neh­men die Poten­zia­le der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on aus­schöp­fen kön­nen – und damit der Pan­de­mie-Lage trot­zen können.

Die Reise von UWB: drei Fragen an Stefan Biermeier

Der Markt rund um Echt­zeit-Loka­li­sie­rung erlebt der­zeit eine enor­me Dyna­mik. Immer mehr Unter­neh­men set­zen dabei auf Ultrab­reit­band-Tech­no­lo­gie (UWB). Doch wel­ches Poten­zi­al birgt die Tech­no­lo­gie für Unter­neh­men und wohin geht die Rei­se? Wir haben dazu mit Ste­fan Bier­mei­er, Seni­or Pro­duct Mana­ger Indus­tri­al IoT bei KIN­EXON, gespro­chen. Er ver­ant­wor­tet die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung von Pro­duk­ten für die Indus­trie 4.0 und hat die Ent­wick­lun­gen stets im Blick.