Mann am Schlepperzug organisiert Boxen in der Industriehalle
Produktion

Materialfluss-Management

Intro

Optimierung und Automatisierung des Materialflusses eröffnet Wettbewerbsvorteile

Unse­re hoch­prä­zi­sen und intel­li­gent ver­netz­ten Lösun­gen zum Mate­ri­al­fluss-Manage­ment sind ein Grund­stein für die Smart Fac­to­ry“ von mor­gen.

Beschleu­nig­te Durch­lauf­zei­ten, redu­zier­te Mate­ri­al- und Lager­hal­tungs­kos­ten und gestei­ger­te Pro­duk­ti­vi­tät sind nicht nur klas­si­sche Ver­spre­chen von Indus­trie 4.0, son­dern las­sen sich schon jetzt realisieren.

Warum sich KINEXON für Ihr Unternehmen lohnt

An Lean Production führt kein Weg vorbei

Unzu­rei­chen­de Trans­pa­renz über den Mate­ri­al­fluss auf dem Shopf­loor ist in einer Smart Fac­to­ry” nicht mehr aus­rei­chend. Zen­tra­le Ziel­set­zung in der Intra­lo­gis­tik und dem Shopf­loor Manage­ment ist die soge­nann­te Lean Production“. 

Dabei wird mit unter­schied­lichs­ten Mit­teln ver­sucht, eine lücken­lo­se Trans­pa­renz über den Mate­ri­al­fluss zwi­schen Lager‑, Produktions‑, Mon­ta­ge- und Ver­sand­stät­ten zu erhal­ten, um die­sen mög­lichst intel­li­gent und just-in-time“ zu gestal­ten. Doch sobald Mate­ria­li­en trans­por­tiert und zwi­schen­ge­la­gert wer­den, reist die Ket­te einer lücken­lo­sen Mate­ri­al­fluss­ver­fol­gung plötz­lich ab.

Konfektionierte Aufträge im Distributionslager

Erschwerte Reaktionsmöglichkeiten beim Materialtransport

Ohne eine prä­zi­se Echt­zeit-Ortung von Mate­ria­li­en und För­der­fahr­zeu­gen besteht eine man­geln­de Trans­pa­renz über den Stand­ort, die noch benö­tig­te Trans­port­zeit und den genau­en Transportweg.

Das schlägt sich in einer ein­ge­schränk­ten Reak­ti­ons­mög­lich­keit zur Ver­mei­dung von Pro­duk­ti­ons­aus­fäl­len, gerin­ge­rer Pro­duk­ti­vi­tät des Per­so­nals, erhöh­ter Trans­port­zeit und inef­fi­zi­en­ter Aus­las­tung von För­der­fahr­zeu­gen wie Gabel­stap­lern, Rou­ten­zü­gen oder AGVs nieder.

Maschinenschlosser, der in der Fabrik arbeitet

Hohe Scan- und Suchaufwände bei der Zwischenlagerung

Fin­det kei­ne kon­ti­nu­ier­li­che Ver­fol­gung des Mate­ri­al­flus­ses auf dem Shopf­loor statt, ist die exak­te Bestim­mung des Lager­or­tes mit enor­men Auf­wän­den und erhöh­ter Feh­ler­an­fäl­lig­keit ver­bun­den und kann schluss­end­lich nicht voll­stän­dig gewähr­leis­tet werden.

Dadurch kön­nen zu kei­ner Zeit ver­läss­li­che Aus­sa­gen über die Posi­ti­on und Lager­dau­er eines Mate­ri­als sowie den voll­stän­di­gen Lager­in­halt und die Lager­men­ge in einem Zwi­schen­la­ger getä­tigt wer­den. Die Kon­se­quen­zen sind hohe Scan- und Such­auf­wän­de, inkon­sis­ten­te Umset­zun­gen von z.B. FiFo‑, LiFo-Ver­fah­ren, Ver­zö­ge­run­gen in der Pro­duk­ti­on sowie erhöh­te Mate­ri­al- und Lagerhaltungskosten.

Icon für Echtzeit Intelligenz

Hier finden Sie die perfekte Materialfluss-Management-Lösung

Die hoch­prä­zi­se Sen­sor­netz­werk-Tech­no­lo­gie, in Kom­bi­na­ti­on mit der intel­li­gen­ten Real-Time-IoT-Lösung (RIoT) von KIN­EXON schafft in Echt­zeit lücken­lo­se Trans­pa­renz über den Mate­ri­al­fluss auf dem Shopf­loor, auto­ma­ti­siert den Infor­ma­ti­ons­fluss zwi­schen Sys­te­men (z.B. MES) und infor­miert alle Betei­lig­ten über bevor­ste­hen­de Ereig­nis­se, bevor es zu spät ist. Damit legen Sie den Grund­stein für eine Smart Fac­to­ry“ und trans­for­mie­ren Ihr Unter­neh­men in Rich­tung Indus­trie 4.0.

Animation am Beispiel von Tracking von Ladungsträgern

Kontinuierliches Tracking von Ladungsträgern

Mit Sen­so­ren aus­ge­stat­te­te Ladungs­trä­ger wie Boden­rol­ler, Palet­ten­fahr­ge­stel­le oder Feder­bo­den­wa­gen lie­fern kon­ti­nu­ier­lich und in Echt­zeit Infor­ma­tio­nen über die aktu­el­le Posi­ti­on und die gela­de­nen Mate­ria­li­en und sind damit Weg­be­rei­ter für eine Lean Production“.

Typi­sche Ein­satz­sze­na­ri­en: Opti­mie­rung des Lager­ma­nage­ments zwi­schen Pro­duk­ti­ons­schrit­ten, effi­zi­en­te und trans­pa­ren­te Mate­ri­al­ver­sor­gung an der Maschi­ne, Leer­fahr­ten­op­ti­mie­rung von Transportmitteln.

190712 Grafiken Warenmanagement 02

Track & Trace von Werkstücken schafft Prozesssicherheit

Neben Ladungs­trä­gern kön­nen auch Werk­stü­cke direkt mit einem Sen­sor ver­se­hen wer­den. Damit las­sen sich alle Bewe­gun­gen, Auf­ent­halts­dau­ern, Sta­tio­nen und natür­lich Posi­tio­nen eines Erzeug­nis­ses oder Bau­teils prä­zi­se und in Echt­zeit nach­ver­fol­gen und ana­ly­sie­ren.

Typi­sche Ein­satz­sze­na­ri­en: Über­wa­chung aller Aktio­nen von z.B. beson­ders wich­ti­gen oder wert­vol­len Werk­stü­cken ent­lang der Wert­schöp­fungs­ket­te zur Sicher­stel­lung höchs­ter Qua­li­tät und Termintreue.

Animation am Beispiel der Überwachung des Materialflusses ohne Sensoreinsatz

Überwachung des Materialflusses ohne Sensoreinsatz

Mit Sen­sor­less Asset Tracking von KIN­EXON wird kein Sen­sor am Mate­ri­al benö­tigt, das in Echt­zeit loka­li­siert wer­den muss. Statt­des­sen wird bei der Mate­ri­al­auf­nah­me die Mate­ri­al-ID über einen Sen­sor am Gabel­stap­ler mit sel­bi­gem ver­knüpft. Beim anschlie­ßen­den Trans­port und bei der Abla­dung am Ziel­ort ist dann eine ein­deu­ti­ge Loka­li­sie­rung des Mate­ri­als mög­lich.

Typi­sche Ein­satz­sze­na­ri­en: Digi­ta­li­sie­rung und Opti­mie­rung des Mate­ri­al­flus­ses von Mate­ria­li­en, die nicht von Men­schen­hand bewegt wer­den und bei denen eine Anbrin­gung oder Loka­li­sie­rung eines Sen­sors nur erschwert mög­lich ist.

Nutzen Sie Wertschöpfungspotentiale durch lückenlosen Materialfluss

Icon zur Darstellung der beschleunigten Durchlaufzeit

Kürzere Durchlaufzeit

Die lücken­lo­se Trans­pa­renz über Posi­tio­nen, Bewe­gun­gen, War­te- und Lager­zei­ten des Mate­ri­al­flus­ses auf dem Shopf­loor ermög­licht Ihnen eine Reak­ti­on auf Unstim­mig­kei­ten in Echt­zeit. Auch Trans­port­we­ge und Lager­ma­nage­ment las­sen sich intel­li­gent prozessoptimieren.

Pro­duk­ti­ons­ver­zö­ge­run­gen und ‑aus­fäl­le durch Mate­ri­al­eng­päs­se wer­den deut­lich ver­rin­gert, die Durch­lauf­zeit dadurch reduziert.

Icon zur Darstellung der gesteigerten Produktivität

Gesteigerte Produktivität

Orten Sie Mate­ria­li­en, Ladungs­trä­gern und För­der­fahr­zeu­gen (z.B. Gabel­stap­ler, Rou­ten­zü­ge, AGVs) in Echt­zeit, kön­nen Sie Scan- und Such­tä­tig­kei­ten abschaf­fen und gewon­ne­ne Res­sour­cen für wert­schöp­fen­de Tätig­kei­ten einplanen.

Hin­zu kommt: Sie stei­gern zugleich die Pro­duk­ti­vi­tät und Aus­las­tung Ihrer Trans­port­mit­tel durch kür­ze­re War­te­zei­ten, weni­ger Leer­fahr­ten und opti­mier­te Transportwege.

Icon zur Darstellung der reduzierten Betriebskosten

Geringere Betriebskosten

Intel­li­gen­tes Mate­ri­al­fluss-Manage­ment hilft Ihren Mit­ar­bei­tern auch dabei, punkt­ge­nau und in der rich­ti­gen Rei­hen­fol­ge zum Mate­ri­al für den nächs­ten Pro­duk­ti­ons­schritt zu grei­fen. Kos­ten für Ver­lust und früh­zei­ti­gen Ver­schleiß von Mate­ri­al oder unnö­ti­ge Lager­flä­chen wer­den auf ein Mini­mum reduziert.

Zusätz­lich ermög­licht eine ver­bes­ser­te Aus­las­tung von För­der­fahr­zeu­gen gerin­ge­re Inves­ti­ti­ons- und Instandhaltungskosten.

Hier wird der Materialfluss von KINEXON bereits optimiert und automatisiert

Ein­spa­run­gen und Pro­duk­ti­vi­täts­stei­ge­run­gen konn­ten unter ande­rem erreicht wer­den bei:

BMW Logo
Continental Logo
Audi Logo
Siemens Logo
Novelis Logo
Kontakt

Vernetzen Sie sich mit unseren Experten!

Wir stehen in den Startlöchern – lassen Sie uns Ihr digitales Potential evaluieren und maximieren!

Please type in your first name
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein
Bitte geben Sie Ihre Firma ein
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
Please type in your phone number
Bitte wählen Sie die Art der Anfrage
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein