Digitaler Schutz gegen Corona: KINEXON SafeZone Wearable sichert Mitarbeiter und Betriebe

Im Zuge der COVID-19-Pan­de­mie suchen Unter­neh­men welt­weit nach Mög­lich­kei­ten, um den Geschäfts­be­trieb auf einer siche­ren Art wie­der auf­zu­neh­men. Eine Schlüs­sel­rol­le spielt dabei die Ein­hal­tung des Min­dest­ab­stands zwi­schen Mit­ar­bei­tern. Um dies zuver­läs­sig zu ermög­li­chen, bringt KIN­EXON eine inno­va­ti­ve Lösung auf den Markt: KIN­EXON SafeZone.

KNX Safe Zone4 Warning

Kern­ele­ment ist ein Arm­band aus Kunst­stoff, das den Trä­ger aktiv warnt, sobald der phy­si­sche Min­dest­ab­stand zu einer ande­ren Per­son unter­schrit­ten wird. Mit­tels einer optio­na­len Son­der-Soft­ware kön­nen Unter­neh­men zudem Infek­ti­ons­ket­ten nach­voll­zie­hen und dar­auf­hin gezielt Maß­nah­men ein­lei­ten. KIN­EXON Safe­Zo­ne ist auch für gro­ße Indus­trie-Anfor­de­run­gen ab sofort ver­füg­bar und ermög­licht es Unter­neh­men, Infek­ti­ons­ri­si­ken zu redu­zie­ren, den Arbeits­schutz zu opti­mie­ren und für ver­läss­li­che Betriebs­pro­zes­se zu sor­gen. Die Stär­ken der Lösung lie­gen vor allem in der zen­ti­me­ter­ge­nau­en Echt­zeit-Prä­zi­si­on, höchs­tem Daten­schutz und schnel­len Ska­lie­rungs­op­tio­nen. Ers­te Unter­neh­men set­zen heu­te schon nach erfolg­rei­cher Test-Pha­se auf KIN­EXON SafeZone. 

Abstand hal­ten gilt als das Gebot der Stun­de, um Mit­ar­bei­ter zu schüt­zen und einen erfolg­rei­chen Wie­der­an­lauf sowie ver­läss­li­chen Betrieb zu sichern. Zahl­rei­che Stu­di­en und Exper­ten­mei­nun­gen bele­gen, dass der Abstand zwi­schen zwei Per­so­nen sowie die Dau­er ihres Kon­takts einen signi­fi­kan­ten Ein­fluss auf das Infek­ti­ons­ri­si­ko haben. Mit­hil­fe zuver­läs­si­ger und prä­zi­ser Infor­ma­tio­nen zu Abstän­den und Kon­tak­ter­eig­nis­sen kön­nen Unter­neh­men das Risi­ko für ihre Mit­ar­bei­ter mini­mie­ren – und selbst im Fal­le einer Erkran­kung die mög­li­chen Infek­ti­ons­ket­ten nach­voll­zie­hen und schnell reagieren. 

Münch­ner Unter­neh­men bie­tet ers­te groß­flä­chig ein­setz­ba­re und indus­trie-taug­li­che Digi­tal­l­ösung gegen Corona 

Um die­se Infor­ma­tio­nen erfas­sen zu kön­nen, bie­tet das Münch­ner Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men KIN­EXON ab sofort eine zuver­läs­si­ge, umfas­send erprob­te Lösung an: KIN­EXON SafeZone.

Wir wol­len Kun­den dabei hel­fen, Arbeits­plät­ze zu sichern sowie die Gesund­heit der Mit­ar­bei­ter zu schüt­zen. Safe­Zo­ne ist die ers­te digi­ta­le Indus­trie-Lösung für den Mas­sen­markt, wel­che aktiv Infek­tio­nen redu­ziert. Anstel­le von voll­stän­di­gen Qua­ran­tä­nen, die letzt­lich einen Still­stand im Betrieb bedeu­ten, ermög­li­chen wir Prä­ven­ti­ons­stra­te­gi­en durch das Ein­hal­ten von Min­dest­ab­stän­den und die prä­zi­se Rück­ver­fol­gung von Infektionsketten.“

Dr. Alexander Hüttenbrink (Mitgründer und Geschäftsführer von KINEXON)

KIN­EXON Safe­Zo­ne im Überblick 

Die Lösung ist ab sofort in zwei Aus­füh­run­gen erhältlich: 

  • Basis-Ver­si­on zur Echt­zeit-War­nung: Die Basis­ver­si­on von KIN­EXON Safe­Zo­ne besteht im Wesent­li­chen aus dem KIN­EXON Saf­eTag, einem Weara­ble mit einem ultra­prä­zi­sen Sen­sor zur zuver­läs­si­gen, zen­ti­me­ter­ge­nau­en Abstands­mes­sung. Der Sen­sor warnt in Echt­zeit – akus­tisch sowie visu­ell — sobald der Min­dest­ab­stand unter­schrit­ten wird und die Kon­takt­dau­er eine vor­ge­ge­be­ne Zeit über­steigt (z.B. > 5 Sek.). Der KIN­EXON Saf­eTag kann fle­xi­bel und kom­for­ta­bel als Arm­band, oder alter­na­tiv in der Klei­dung inte­griert, getra­gen wer­den. Er basiert auf Ultrab­reit­band-Tech­no­lo­gie (UWB).
  • Erwei­ter­te Ver­si­on zur daten­schutz­kon­for­men Rück­ver­fol­gung von Kon­takt­ket­ten: Das Weara­ble lässt sich auf Wunsch um eine Soft­ware erwei­tern. Die­se ermög­licht es, rele­van­te Daten zu kri­ti­schen Kon­tak­ter­eig­nis­sen (z.B. <2 Meter für >5 Sekun­den) zu spei­chern und daten­schutz­kon­form zu ana­ly­sie­ren. So las­sen sich bei­spiels­wei­se im Fal­le einer posi­ti­ven Infek­ti­ons­mel­dung poten­zi­el­le Anste­ckungs­fäl­le anhand der betrof­fe­nen Sen­sor-IDs schnell iden­ti­fi­zie­ren. Durch die hohe Prä­zi­si­on der Lösung wer­den nur rea­lis­ti­sche Anste­ckungs­fäl­le erfasst und die Anzahl der zu iso­lie­ren­den Mit­ar­bei­ter auf ein Mini­mum redu­ziert. KIN­EXON ver­ar­bei­tet dabei kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. 

Gro­ßes Plus: KIN­EXON Safe­Zo­ne ist bereits jetzt groß­flä­chig einsatzfähig 

KIN­EXON Safe­Zo­ne wird heu­te bereits nach erfolg­rei­cher Test-Pha­se von ers­ten Unter­neh­men groß­flä­chig ein­ge­setzt, dar­un­ter einer der füh­ren­den Her­stel­ler im Auto­mo­ti­ve-Bereich. Die neue Lösung ist ab sofort für Unter­neh­men ver­füg­bar und einsatzbereit.

Die Lösung ist für alle Berei­che geeig­net, wo sich Men­schen bewe­gen – von den Fabri­ken bis hin zu den Büros. Wir bie­ten einen digi­ta­len Schutz, der dem ana­lo­gen über­le­gen ist, und das zu gerin­ge­ren Kos­ten. Wäh­rend eine qua­li­ta­ti­ve Mas­ke pro Tag und Mit­ar­bei­ter 90 Cent bis zu einem Euro kos­tet, liegt der Saf­eTag bei 60 bis 90 Cent pro Tag.“

Dr. Oliver Trinchera (Mitgründer und Geschäftsführer von KINEXON)

Dar­über hin­aus benö­tigt KIN­EXON Safe­Zo­ne kei­ne Infra­struk­tur. Daher ist eine schnel­le Imple­men­tie­rung und eine fle­xi­ble Ska­lie­rung der Lösung mög­lich. Zudem ist die Lösung dem Smart­pho­ne nicht nur in Bezug auf die Genau­ig­keit, son­dern auch in Bezug auf den Daten­schutz weit über­le­gen. Durch den Ein­satz von UWB sind alle Daten zudem 10-mal genau­er im Ver­gleich zu Lösun­gen, die auf Blue­tooth oder WLAN basie­ren. Zusätz­lich zeich­net sich die UWB-Tech­no­lo­gie dadurch aus, dass sie nicht mit ande­ren Funk­tech­no­lo­gi­en (z.B. Blue­tooth, LTE oder WLAN) interferiert. 

Die deut­sche Ver­si­on der Pres­se­mit­tei­lung fin­den Sie hier zum Down­load.
Die eng­li­sche Ver­si­on der Pres­se­mit­tei­lung fin­den Sie hier zum Down­load.

Mehr Beiträge

KINEXON Industries Manufacturing With Assets Getty Images 556419307 edited with Overlay Website
Vernetzt, digitalisiert und automatisiert: KINEXON ebnet für Continental den Weg zum vollautomatisierten Materialfluss

Eine voll­au­to­ma­ti­sier­te Sup­ply Chain, von der Pla­nung bis hin zur Pro­dukt­aus­lie­fe­rung: Die KIN­EXON Indus­tries GmbH (KIN­EXON) und Con­ti­nen­tal machen aus visio­nä­rer Zukunfts­mu­sik heu­te geleb­te Realität. 

Thumbnail KINEXON Sports Eisbären Berlin Partnerschaft Website
Eisbären Berlin setzen ab sofort auf datenbasierte Insights von KINEXON

Um das vol­le Poten­ti­al der Spie­ler aus­zu­schöp­fen, ver­sorgt KIN­EXON ab sofort das Trai­ner-Team der Eis­bä­ren Ber­lin mit neu­en daten­ba­sier­ten Insights. Um die Per­for­mance der Spie­ler zu mes­sen, setzt der Rekord­meis­ter der Deut­schen Eis­ho­ckey Liga (DEL) auf die KINEXON-Echtzeit-Analyse-Technologie.

Media Alert FC Schalke 04 1
Training der Zukunft: FC Schalke 04 setzt auf Tracking-Technologie von KINEXON

Fuß­ball-Bun­des­li­gist FC Schal­ke 04 setzt auf neue daten­ba­sier­te Insights zur Trai­nings­steue­rung und wird von der KIN­EXON Sports & Media GmbH (KIN­EXON) ab sofort mit neu­en Leis­tungs­da­ten versorgt.

EHF EURO 2020 DE
KINEXON stellt hochpräzise Leistungsdaten für die EHF EUROs bereit

Sechs Aus­tra­gungs­or­te, 24 Teams und 65 Spie­le: Die 14. Hand­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft (EURO) der Män­ner steht vor der Tür. Pünkt­lich zum Start­schuss ver­kün­den die KIN­EXON Sports & Media GmbH (KIN­EXON) und die Euro­päi­sche Hand­ball­fö­de­ra­ti­on (EHF) ihre lang­fris­tig ange­leg­te Partnerschaft. 

KINEXON x Vigital Solutions
Partnerschaft zwischen KINEXON Sports und Vigital Solutions verpackt Live-Daten in coole Designs

Für gra­fisch anspre­chen­den, top­mo­der­nen Info-Con­tent braucht es kei­ne auf­wän­di­gen Pho­to­shop-Ses­si­ons mehr: Durch eine Part­ner­schaft mit Vigi­tal Solu­ti­ons kann jetzt jeder Live-Daten in weni­gen Sekun­den in pro­gres­si­ve Designs verpacken.

KINEXON Indsutries Partner Post Continental
Continental realisiert mit KINEXON Industries vollautomatisierten Materialfluss

Der zweit­größ­te Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer der Welt wird sowohl als Anwen­der, als auch als Ent­wick­lungs­part­ner mit KIN­EXON arbeiten.

KINEXON Game On partnership
KINEXON und Game On bieten gemeinsames Augmented Reality Feature zur Video-Trainingsanalyse

Eine neue Part­ner­schaft zwi­schen KIN­EXON Sports und dem nie­der­län­di­schen Unter­neh­men Game On Tech­no­lo­gies erleich­tert Trai­nern die daten­ge­stütz­te Videoanalyse.

KINEXON x Content Stadium square
KINEXON und Content Stadium transformieren Echtzeit-Daten zu Echtzeit-Content

In der LIQUI MOLY Hand­ball-Bun­des­li­ga erhal­ten Fans seit der lau­fen­den Sai­son erst­mals auf Soci­al Media Live-Ein­bli­cke in die Leis­tungs­da­ten der lau­fen­den Spie­le. Mög­lich macht dies eine Part­ner­schaft zwi­schen KIN­EXON und Con­tent Stadium.

Kinexon DLR
DLR fördert mit KINEXON Prozessoptimierungen in Luft- und Raumfahrt-Industrie

Das Deut­sche Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR) in Augs­burg gehört ab sofort zu den Anwen­dern der IoT-Lösun­gen von KINEXON

Per-Hansen
Per Hansen verstärkt KINEXON Sports & Media als Head of Clubs & Federations Europe
Industrial_automation
KINEXON gestaltet "Road to Digital Production" in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit Siemens und weiteren Partnern
KINEXON_German_Icehockey_Ferderation
Deutscher Eishockey-Bund e.V. verwendet KINEXON Technologie
KINEXON_Select
iBall gewinnt den ISPO Award „Produkt des Jahres 2019”
KINEXON_Jim Garofalo
KINEXON ernennt Jim Garofalo zum Executive Vice President of Sales and Marketing in Nordamerika
KINEXON_Firts Beat
KINEXON und Firstbeat geben Zusammenarbeit bekannt