Sichere Rückkehr: Gesamtschule sichert Präsenzunterricht mit Digitallösung

Ob Wech­sel­un­ter­richt oder Home­schoo­ling: Die Coro­na-Pan­de­mie hat in den letz­ten Mona­ten Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen gestellt. Doch in vie­len Tei­len Deutsch­lands sin­ken der­zeit die Inzi­denz­wer­te wei­ter, vie­ler­orts wur­de der Prä­senz­un­ter­richt wie­der freigegeben. 

Bad Lippspringe

Die Gesamt­schu­le Bad Lipp­sprin­ge darf seit Anfang Juni Schüler*innen wie­der in den Klas­sen­räu­men begrü­ßen. Um Wege für eine siche­re Rück­kehr an die Schul­bank in Zei­ten von COVID-19 zu fin­den, hat die Schu­le einen Pilo­ten mit KIN­EXON Safe­Zo­ne, der welt­weit bewähr­tes­ten Digi­tal­l­ö­sung zur Abstands­war­nung und Kon­takt­nach­ver­fol­gung, erfolg­reich been­det. Die Ergeb­nis­se spre­chen für sich: Inner­halb nur weni­ger Tage konn­te die Anzahl kri­ti­scher Kon­tak­te (laut RKI: >15 Minu­ten bei <1,5 Metern Abstand) um rund 90 Pro­zent redu­ziert werden. 

Von der Mas­ken­pflicht über das regel­mä­ßi­ge Lüf­ten bis hin zu Selbst­tests – um die Sicher­heit aller Schüler*innen und Lehrer*innen sicher­zu­stel­len, setzt die Gesamt­schu­le Bad Lipp­sprin­ge auf ein umfang­rei­ches Hygie­nekon­zept. Neben den Stan­dard-Schutz­maß­nah­men explo­rier­te die Schu­le zudem neue Wege, um zusätz­li­chen Schutz für alle zu gewährleisten. 

Wenn es bis­her um das The­ma Schutz an Schu­len ging, wur­de der Fokus vor allem auf digi­ta­le Home­schoo­ling Kon­zep­te oder Wech­sel­un­ter­richt gelegt. Das bedeu­tet eine gro­ße Belas­tung für Eltern und Kin­der. Gleich­zei­tig hat man sich zu wenig damit beschäf­tigt, wie digi­ta­le Lösun­gen den Prä­senz­un­ter­richt sichern kön­nen. Das woll­ten wir ändern.“

Roswitha Hillebrand, Schulleiterin der Gesamtschule Bad Lippspringe

Pilot erfolg­reich abgeschlossen

Die Gesamt­schu­le ent­schied sich des­halb dafür, einen Pilo­ten mit KIN­EXON Safe­Zo­ne, der welt­weit bewähr­tes­ten Digi­tal­l­ö­sung zur Abstands­war­nung und Kon­takt­nach­ver­fol­gung, durch­zu­füh­ren. Die Ergeb­nis­se spre­chen für sich: Inner­halb nur weni­ger Tage konn­te die Anzahl kri­ti­scher Kon­tak­te um rund 90 Pro­zent redu­ziert werden. 

Die Pan­de­mie hat uns gezeigt, wie groß der Nach­hol­be­darf in punc­to Digi­ta­li­sie­rung in Deutsch­land ist. Auch wenn es um das The­ma Schutz­maß­nah­men zur Bekämp­fung von COVID-19 geht, gibt es noch digi­ta­le Poten­zia­le zum Aus­schöp­fen. Sol­che Pro­jek­te, wie das an unse­rer Gesamt­schu­le, zei­gen, wel­chen Mehr­wert digi­ta­le Lösun­gen bie­ten kön­nen. Für die Poli­tik lohnt es sich, einen nähe­ren Blick dar­auf zu werfen.“

Ulrich Lange, Bürgermeister der Stadt Bad Lippspringe

Auch KIN­EXON Geschäfts­füh­rer und Co-Grün­der Dr. Oli­ver Trinche­ra begrüßt den Ein­satz von KIN­EXON Safe­Zo­ne an Schu­len: Die­ses weg­wei­sen­de Pro­jekt ver­deut­licht, wie man auch in Pan­de­mie­zei­ten einen siche­ren Wie­der­an­lauf des Schul­be­triebs gewähr­leis­ten kann. Auf­grund der man­geln­den Impf­mög­lich­kei­ten für Schüler*innen ist es umso wich­ti­ger, die Poten­zia­le digi­ta­ler Lösun­gen aus­zu­lo­ten. Wir sind sehr stolz dar­auf, in die­sem Pilot­pro­jekt einen gesell­schaft­li­chen Bei­trag zu leisten.“

Metho­dik der Analyse

Um die Wirk­sam­keit von KIN­EXON Safe­Zo­ne zu eva­lu­ie­ren, teil­te die Gesamt­schu­le Bad Lipp­sprin­ge den zwei­wö­chi­gen Pilo­ten in zwei Pha­sen unter. In der ers­ten Woche wur­den die Warn­pro­fi­le ganz abge­schal­tet. So konn­te beob­ach­tet wer­den, wie sich die Schüler*innen unter nor­ma­len Bedin­gun­gen“ ver­hal­ten. In der zwei­ten Woche wur­de der Warn­ton bei Unter­schrei­ten des Min­dest­ab­stands akti­viert. Wur­den in der ers­ten Woche noch 217 kri­ti­sche Kon­tak­te erfasst, konn­ten die­se durch die Akti­vie­rung der War­nung in der Fol­ge­wo­che um rund 90 Pro­zent redu­ziert wer­den. Ins­ge­samt wur­den täg­lich rund 30 Teilnehmer*innen mit der Lösung aus­ge­stat­tet. Dar­un­ter Schüler*innen der Ober­stu­fe sowie Lehrer*innen.

Bild­in­for­ma­tio­nen: Vor zu nahen Kon­tak­ten wird gewarnt: Die bei­den Schü­ler­spre­cher Nico Gros­se und Marie Klüe prä­sen­tie­ren den neu getes­te­ten KIN­EXON Saf­eTag”. Mit im Bild der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Cars­ten Lin­ne­mann, Bür­ger­meis­ter Ulrich Lan­ge, David Tyler, der neue Ord­nungs­amts­lei­ter und Mar­kus Apel, Lei­ter der Ober­stu­fe. Foto: Klaus Karenfeld


Die deut­sche Ver­si­on der Pres­se­mit­tei­lung fin­den Sie hier zum Down­load.

Mehr Beiträge

Linked In 2021 HC Ambri Piotta
Live-Tracking und -Analyse für HC Ambrì-Piotta: KINEXON erweitert Präsenz in Schweizer National League

Mit dem Schwei­zer Pro­fi-Eis­ho­ckey-Ver­ein HC Ambrì-Piot­ta setzt ein wei­te­rer Club auf intel­li­gen­te Live-Tracking & ‑Leis­tungs­ana­ly­se­tech­no­lo­gie von KIN­EXON. Das Team um Head­coach Luca Cere­da gehört damit mit den SC Rap­pers­wil-Jona Lakers zu den ers­ten in der Natio­nal League, die mit klei­nen UWB-Sen­so­ren aufs Eis gehen und so Daten zu Ska­ting Speed, Zeit auf dem Eis, Power, Beschleu­ni­gung, zurück­ge­leg­te Kilo­me­ter auf dem Eis und mehr in Echt­zeit ana­ly­sie­ren. Es ist die glei­che Tech­no­lo­gie, die auch in den US-ame­ri­ka­ni­schen NHL, NBA und NFL sowie in den Deut­schen Pro­fi-Ligen ver­mehrt zum Ein­satz kommt.

Copy of Copy of Partner B dark
Tech-Update beim VfL Wolfsburg: Frauen- und Nachwuchsteams erhalten gleiches Setup wie Männer-Profis

Live Play­er Tracking ab sofort auch im Frau­en- und Jugend-Fuß­ball: Fuß­ball-Bun­des­li­gist VfL Wolfs­burg inves­tiert in moderns­te Echt­zeit-Tracking­tech­no­lo­gie von KIN­EXON. Ab der Sai­son 2021/2022 sind alle Mann­schaf­ten von Frau­en- und Her­ren-Pro­fis bis hin zur U14-Nach­wuchs­mann­schaft mit der neu­es­ten GNSS-basier­ten KIN­EXON PER­FORM Live-Tracking- und Ana­ly­se-Lösung ausgestattet.

Element 4 4x 8
KINEXON launcht weltweit kosteneffizientesten UWB-Sensor und ermöglicht Vielzahl an rentablen IoT Anwendungen

KIN­EXON macht Kon­nek­ti­vi­tät und prä­zi­se Indoor-Loka­li­sie­rung indus­tri­el­ler Assets erst­mals reif für den Mas­sen­markt: Das Unter­neh­men bie­tet mit dem X‑Tag ab sofort den welt­weit kos­ten­ef­fi­zi­en­tes­ten UWB-Sen­sor für das indus­tri­el­le Inter­net of Things (IoT) an.

Thumbnail KINEXON Industries Partner Mittelstand Post website
Deutscher Mittelstand setzt auf innovative Digitallösung zum Mitarbeiterschutz

Wie inno­va­tiv der deut­sche Mit­tel­stand auch in Zei­ten der Pan­de­mie ist, zeigt ihr Umgang mit neu­en digi­ta­len Lösungs­an­sät­zen. Para­de­bei­spie­le sind dabei Unter­neh­men wie JUL­ABO, Schlü­ter Sys­tems und Schüco. 

FIFA Blog Post
FIFA gibt zukunftsweisende Zusammenarbeit mit KINEXON bekannt

Der Ver­band setzt in Zukunft auf das Know­how, das KIN­EXON im Bereich der Tracking-Inno­va­tio­nen bie­tet. Ziel ist es, Ver­ei­nen und Spie­lern inno­va­ti­ve Ein­bli­cke in Health und Per­for­mance zu geben und Fans auf der gan­zen Welt den Sport auf einer neu­en Ebe­ne zu präsentieren.

SAFETAG
Telekom und Kinexon mit neuer Technik gegen COVID-19

T‑Systems hat mit dem Part­ner Kin­exon eine Warn-Tech­nik für Fir­men ent­wi­ckelt. Unter­neh­men erken­nen so früh­zei­tig Infek­ti­ons­ket­ten. Das neue Ange­bot heißt Enter­pri­se Pro­tec­tion Sys­tem (EPS)“

KNX Safe Zone DB Schenker 1
DB Schenker: Moderne Sensor-Technologie reduziert infektionskritische Kontakte

Inno­va­ti­ons­kraft und Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein gehen Hand in Hand: DB Schen­ker hat am Stand­ort Neu-Isen­burg ein Hygie­nekon­zept mit dem Ein­satz moder­ner Sen­sor-Tech­no­lo­gie imple­men­tiert, um Mit­ar­bei­ter in Zei­ten von COVID-19 best­mög­lich zu schützen.

Image1 KINEXON Safe Tag Oerlikon
Oerlikon erweitert Einsatz von weltweit führender Digitallösung zum Contact Warning & Tracing

Von Mit­ar­bei­tern über Kun­den bis hin zu Geschäfts­part­nern – Um einen siche­ren und zuver­läs­si­gen Pro­duk­ti­ons­be­trieb in Zei­ten von COVID-19 zu ermög­li­chen, setzt das Schwei­zer Unter­neh­men Oer­li­kon auf KIN­EXON Safe­Zo­ne, die welt­weit bewähr­tes­te Digi­tal­l­ö­sung zur Abstands­mes­sung und Kon­takt­nach­ver­fol­gung („Con­ta­ct Warning“ und Con­ta­ct Tracing“). 

KINEXON X AWS website
IoT Solutions für mehr Resilienz und Automatisierung: KINEXON ist ab sofort Teil des AWS Partner Networks

It’s a match: KIN­EXON und Ama­zon Web Ser­vices. KIN­EXON ist ab sofort Teil des AWS Part­ner Net­works. Das Unter­neh­men bie­tet im Zuge der aktu­el­len COVID-19-Pan­de­mie die welt­weit bewähr­tes­te Digi­tal­l­ö­sung für Con­ta­ct Warning und Con­ta­ct Tra­cing – KIN­EXON Safe­Zo­ne – auch in der AWS Cloud an.

KINEXON Industries European Investment Bank Post website
EIB fördert KINEXON Technologie für das Internet der Dinge mit 15 Millionen Euro

EIB Vize­prä­si­dent Ambroi­se Fayol­le: Der EIB ist es wich­tig, Unter­neh­men zu unter­stüt­zen, die die Zukunft gestal­ten. KIN­EXON ist so ein Unter­neh­men. Mit Blick dar­auf, wie die Fir­ma ihr Know-how in der Covid-Kri­se genutzt hat, bin ich froh, dass die EIB solch Krea­ti­vi­tät und visio­nä­re Kraft för­dern kann.“

KINEXON Lakers thumbnail
SC Rapperswil-Jona Lakers startet mit KINEXON in die neue Saison

Mit den SC Rap­pers­wil-Jona Lakers kommt jetzt auch in der Schwei­zer Pro­fi-Eis­ho­ckey­li­ga die Echt­zeit-Ana­ly­se-Tech­no­lo­gie von KIN­EXON zum Ein­satz. Der Ver­ein erhofft sich von der Digi­ta­li­sie­rungs­maß­nah­me gleich in zwei­fa­cher Hin­sicht einen wich­ti­gen Schritt auf das nächs­te Leistungslevel.

Thumbnail Titelbild Case Study
KINEXON und comdirect blicken auf erfolgreiche Zusammenarbeit zurück

Vom DVV Pokal­fi­na­le über die Tech­ni­ker Beachtour bis hin zur Beach­vol­ley­ball WM 2019 – inner­halb der seit 2018 lau­fen­den Koope­ra­ti­on haben KIN­EXON und die com­di­rect erfolg­reich zahl­rei­che Pro­jek­te gemein­sam umge­setzt. Auf­grund der aktu­el­len undurch­sich­ti­gen Lage sowie dem Aus­fall ver­schie­de­ner Sport­events wird die Part­ner­schaft im beid­sei­ti­gen Ein­ver­neh­men auf­ge­löst. Doch bei­de Part­ner bli­cken posi­tiv zurück.

KINEXON x Henkel square
Mitarbeiterschutz im Fokus: Henkel setzt auf KINEXON SafeZone

Für­sor­ge, Inno­va­ti­on und Tra­di­ti­on: Als einer der welt­weit füh­ren­den Her­stel­ler von FMCG-Pro­duk­ten setzt Hen­kel in Zei­ten der Coro­na-Pan­de­mie auch auf digi­ta­le Inno­va­tio­nen zum Schutz der Mit­ar­bei­ter. Nach einer erfolg­rei­chen Pilot­pha­se von Hen­kel Laund­ry & Home Care und KIN­EXON, wird die Lösung Safe­Zo­ne nun in einem Wasch­mit­tel­werk in Polen umgesetzt.

KNX Safe Zone4 Warning
Digitaler Schutz gegen Corona: KINEXON SafeZone Wearable sichert Mitarbeiter und Betriebe

Im Zuge der COVID-19-Pan­de­mie suchen Unter­neh­men welt­weit nach Mög­lich­kei­ten, um den Geschäfts­be­trieb auf einer siche­ren Art wie­der auf­zu­neh­men. Eine Schlüs­sel­rol­le spielt dabei die Ein­hal­tung des Min­dest­ab­stands zwi­schen Mit­ar­bei­tern. Um dies zuver­läs­sig zu ermög­li­chen, bringt KIN­EXON eine inno­va­ti­ve Lösung auf den Markt: KIN­EXON SafeZone.

KINEXON Industries Continental Header
Vernetzt, digitalisiert und automatisiert: KINEXON ebnet für Continental den Weg zum vollautomatisierten Materialfluss

Eine voll­au­to­ma­ti­sier­te Sup­ply Chain, von der Pla­nung bis hin zur Pro­dukt­aus­lie­fe­rung: Die KIN­EXON Indus­tries GmbH (KIN­EXON) und Con­ti­nen­tal machen aus visio­nä­rer Zukunfts­mu­sik heu­te geleb­te Realität.